Wir haben die zwei Karten für die Premiere des Opern-Kabarett “Oper fürs Volk” von Konduettina – Drei Diven in heiterer Mission am Freitag, den 20.06.2014 um 20.00 Uhr im Gallus Theater, Kleyerstr.15, 60326 Frankfurt – Gallus.

Wie komme ich an die Karten ran. Ganz einfach: eine kurze Mail an Lauf für mehr Zeit mit dem Stichwort “Drei Diven” senden. Unter den Einsendungen ziehen wir dann am Mittwochmittag (18.6.) die/den Glückliche/n. Ach ja: dieses Angebot gilt nur für angemeldete LFMZ-Teilnehmer.

Der Text zur Veranstaltung:

»Oper fürs Volk« ist bereits die vierte Produktion von Konduettina, die im Gallus Theater Premiere feiert. Das Opernmobil von Konduettina ist unverdrossen unterwegs. Aus dem Olymp des subventionierten Kulturbetriebs verstoßen, stürzen die drei Diven in die Tiefen der Provinz, um frohe Kunde zu verbreiten: die Oper lebt. Kein Zweifel jedoch: die eine oder andere Oper(r)ation tut Not. Frau Pfahl, Frau von Krudewitz und Frau Kühnhals scheuen kein Risiko, die »Oper fürs Volk« zu retten. Dazu wird Puccini in den Supermarkt verlegt, Rossini werden Zaubertricks verordnet, Verdi kommt als Trancetherapie zum Einsatz. Ob hitzige Duette, spritzige Gassenhauer oder kitzlige Moderationen: Es erwartet sie eine vergnügliche Show zum Gesundlachen.

Nach »Opernhaftes wider den tierischen Ernst« , »Verdi oder was?« und »Divenalarm« ist dies das vierte Programm, das die die beiden ausgebildeten Sängerinnen Bettina Hackenspiel und Kerstin Kuschik sowie Martina Schmerr am Klavier bei uns herausbringen.

»Vergnüglich-heiter geht es zu, zumal Pianistin Martina Schmerr den Abend kurzweilig und frivol moderiert. Musikkabarett der besonderen Note wird hier geboten, gewürzt von den ausgebildeten Stimmen der lyrischen, koloraturfähigen Soprane Bettina Hackenspiel und Kerstin Kuschik, die so manche Preziose der heiteren Muse … aber auch der großen Oper stimmlich auf höchstem Niveau interpretieren.« (FNP, 3.9.08)

Mit: Bettina Hackenspiel, Kerstin Kuschik, Martina Schmerr

Hier der Link zum Veranstalter www.gallustheater.de

Gespendet wurden 1 mal 2 Karten im Wert von € 16,00 pro Karte.